Suche nach ...

Eins├Ątze

Flugzeugabsturz am Kasberg

FF Gr├╝nau im Almtal zur ├ťbersicht

Am Samstag, dem 25.11.2023 um 12:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Gr├╝nau Einsatzstichwort ÔÇ×Technischer Einsatz ÔÇô Vermutlicher FlugzeugabsturzÔÇť am Sonnw├Ąrtskogel alarmiert.

Die Austrocontrol meldete bei der LWZ das Verschwinden eines Flugzeuges und die Koordinaten des letzten Kontaktstandortes der vermissten Maschine. Die Freiwillige Feuerwehr Gr├╝nau forderte die Libelle O├ľ, die Bergrettung Gr├╝nau sowie den Drohnenst├╝tzpunkt Kirchdorf als Unterst├╝tzung an.

Aufgrund des Schlechtwetters mussten die Erkundungsfl├╝ge des Polizeihubschraubers abgebrochen werden. Die Einsatzleitstelle wurde in der Talstation der Kasbergbahnen eingerichtet. Die EFU Gmunden sowie die Polizei unterst├╝tzten bei der Einsatzleitung. Kurz nach 14 Uhr wurden Tr├╝mmerteile im Bereich des Speichersees n├Ąhe Kasbergalm von Mitarbeitern der Kasberg-Bergbahnen entdeckt, sowie der Geruch von Kerosin wahrgenommen. Kaum eine Stunde sp├Ąter kam eine Drohne bei den ersten Wrackst├╝cken an und startete den Suchflug. Im Bereich Eisgrub / Ochsenboden wurde der Flugzeugrumpf in einem gro├čen Tr├╝mmerfeld vorgefunden. Schlie├člich wurden die Leichen der vier verungl├╝ckten Passagiere aufgefunden und durch die Einsatzkr├Ąfte geborgen und an das ├Ârtliche Bestattungsunternehmen ├╝bergeben. Die Bergung der Flugzeugteile musste aufgrund der fortgeschrittenen Zeit vertagt werden. Um 22:15 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Einsatzleiter:
BI Michael Mitterhofer

Eingesetzte Kr├Ąfte:
FF Gr├╝nau im Almtal mit RLFA 2000, LFA-L, KLF-A, KDOF, Drohne
AB Kirchdorf mit Drohne
Polizei Scharnstein
Polizei Hubschrauber
Rotes Kreuz Scharnstein
NHS Martin 3