Suchaktion nach einem vermissten Wanderer

Ein glückliches Ende nahm die Suchaktion nach einem vermissten Wanderer im Toten Gebirge, zudem die FF Grünau am 03.08.2019 gegen 11 Uhr hinzugezogen wurde.
Der 27-jährige Grünauer brach bereits am späten Abend des Vortages in Richtung Pühringerhütte auf. Nachdem er dort aber nicht angekommen war, wurden die Einsatzkräfte alarmiert.

Da er vergessen hatte eine Stirnlampe mitzunehmen und auch der Akku des Mobiltelefones leer war, verlor er im Gebirge die Orientierung und konnte deshalb auch selbst keinen Notruf mehr absetzen.
Ein Aufgebot von Bergrettung, Feuerwehr, Polizei und Suchhunden begann bereits am Vormittag mit der Suche nach dem jungen Mann. Am Nachmittag konnte der Vermisste dann von einem Suchtrupp auf einem Forstweg wohlauf angetroffen werden. Er befand sich bereits auf dem Weg zurück Richtung Almsee, wo auch sein Fahrzeug stand.
Offenbar war der Gesuchte die ganze Zeit unterwegs und musste auch mehrfach in Höhlen Schutz vor heftigeren Regenfällen suchen. Er war allerdings unversehrt und konnte auch aus eigener Kraft ins Tal absteigen.

Einsatzende: 17:30 Uhr
Einsatzleiter Feuerwehr: HBI Michael Thannesberger
Eingesetzte Kräfte:
Bergrettung Grünau mit 32 Mann
4 Suchhunde mit Hundeführer
FF Grünau mit 4 Fahrzeugen, 1 Motorschlauchboot und 30 Mann
Polizei mit 3 Mann
1 Hubschrauber BMI

Laufende Einsätze

Pegelstand Alm

Pegelstand Alm in Grünau i. A.

Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2