Fortgeschrittener Kaminbrand erfordert Können der Einsatzkräfte am Sonntagabend

Am 12.02.2023 um 17:15 wurde die FF Grünau im Almtal von einem aufmerksamen Nachbar zu einem Kaminbrand im Bereich Waldwegstraße in Grünau im Almtal alarmiert.

Nach Lageerkundung durch Einsatzleiter und Rauchfangkehrermeister wurde folgende Lage festgestellt. Durch festgesetztes Glanzpech begann der Kamin innen zu brennen. Mittels Wärmebildkamera konnten Temperaturen im Kamin um ca. 1000 Grad Celsius gemessen werden. Der Kamin wurde unter Vornahme von schwerem Atemschutz gekehrt. Aufgrund der hohen Temperaturen musste die Kehrlanze mittels Hochdruckschlauch laufend gekühlt werden.

Nach anschließender Kontrolle aller am Kamin angrenzenden Räumlichkeiten mittels Wärmebildkamera konnte Brand aus gegeben werden. Da sich die betroffene Stelle des Kamins in einem alten Heuboden befand war eine rasche Alarmierung der Einsatzkräfte für den Einsatzerfolg maßgebend. Dadurch wurde größerer Sachschaden verhindert.

Einsatzleiter: HBI Gerhard Baumgartner

Einsatzende: 20:13 Uhr

Eingesetzte Kräfte:

FF Grünau im Almtal mit RLFA 2000 LFA-L und KDOF

PI Scharnstein mit einem FuStW

Rotes Kreuz Scharnstein mit einem SEW

Örtliches Rauchfangkehrerunternehmen mit einem Fahrzeug

Laufende Einsätze

Pegelstand Alm

Pegelstand Alm in Grünau i. A.

Januar 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6